Besuchen Sie uns auch auf Facebook
Thüringer BNE-Siegel 2018

Unsere Partner

Logo Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz
Logo Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz

Ausbildungstag in Probstzella und Großgeschwenda

Der Ausbildungstag am 11.09. im Haus des Volkes in Probstzella startete mit einem Überblick zur Entstehung der Kulturlandschaft sowie zu verschiedenen Gruppen und Elementen der Kulturlandschaft. Wovon erzählen Wege? Wer grenzte sich wie ab und was wurde mit Grenzen markiert? Welche historischen Formen von Waldwirtschaft finden sich heute noch vor, und welche Relikte des Bergbaus gibt es in der Landschaft zu entdecken?

Eine für jede Gruppe interessante Arbeit ist die Beschäftigung mit historischen Karten der Region. Die Karten, oft mehr als 150 Jahre alt, geben Hinweise auf alte Gewerke, auf Landschaftsentwicklung oder die Entwicklung von Land- und Forstwirtschaft. Häufig enthalten die Karten Flurnamen, die auf modernen Karten nicht mehr zu finden sind.

Am Nachmittag stand eine Dorfexkursion in Großgeschwenda auf dem Programm. Dabei ging es unter anderem um Entdeckungen auf Kirchhöfen, um die typischen Formen der Angerdörfer im Schiefergebirge, die allmähliche Bebauung der Dorfanger, um Haus- und Hofentwicklung und um die Arbeiten der Landwirte und Schieferarbeiter um 1900.

Am Ende des Tages stieß mit Marika Kächele die Ortschronistin des Dorfes zur Gruppe, die als ausgebildete ZNL und Gebietsbetreuerin am Grünen Band bereits Führungen in der Region anbietet. Spannend und aus eigener Erfahrung erzählte sie vom Leben im Sperrgebiet, von misslungenen und geglückten Fluchten aus der DDR und von den Härten und Absonderlichkeiten des Grenzregimes bis zum Jahr 1989.

Fotos: Hans-Joachim Petzold (oben), Marika Hauptmann (unten)

 

 

Suche

©2021 Heimatbund Thüringen e.V. | Datenschutzerklärung | Impressum